Antarktis, Eingänge in die Unterwelt

Google Earth ruft so manchen Schatz, und Rätselsucher auf den Plan.
Aber auch längst verschollene Orte wurden dort bereits entdeckt, oden eben auch Orte, die es nach allgemeinem Verständnis gar nicht geben dürfte.

Wie wäre es mit Eingängen in die innere Welt? Oder, wenn auch nicht minder interessant, zumindest Eingänge zu gigantischen Höhlen in der Antarktis. Wenn man es toppen möchte, dann packen wir doch einen weiteren Eingang dazu.

Eingänge in die Unterwelt, mitten in der Antarktis!

Groß genug um dort ganze Flotten Haunebu zu „parken“. Doch auch gut geschützte, geheime Basen ließen sich in einer derartigen Anlage sehr gut verstecken.
Laut disclose.tv haben einige Betrachter dieser Funde den Eindruck, dass die Öffnungen unter Umständen nicht ganz natürlich sind, sondern dass sie dort gezielt „hergestellt“ wurden. Belegt wird das damit, dass man an einer dieser Höhlen eine metallische Verstärkung erkennen will.

Wer die Eingänge in die Unterwelt selbst bei Google Earth überprüfen möchte, muss nur folgende Koordinaten eingeben:

-66° 36′ 12.58″, +99° 43′ 12.72″ | -66° 33′ 11.56″, +99° 50′ 17.46″

Quelle: disclose.tv

Share