Flugkreisel

Was sich zunächst wie ein Kinderspiezeug anhört, ist in Wahrheit eine volkssprachliche Umschreibung für Fluggeräte aus der Haunebu Reihe.

Die Haunebu, welche volkssprachliche gerne als Flugkreisel bezeichnet werden haben diesen Namen durch ihre Form, welche entfernt an einen klassischen Kinderkreisel erinnert. Durch die logische Flugeinschaft der Haunebu, wurde aus den beiden Begriffen von (Spielzeug)Kreisel und dem runden Fluggerät, der Haunebu, ein Flug-Kreisel.

Avrocar - der kanadische Versuch einen Flugkreisel zu bauen
Avrocar - der kanadische Versuch einen Flugkreisel zu bauen

Ein weiterer Faktor bei der Entstehung des Flugkreisel als Begriff war eine weitere, technisch entscheidende Eigenschaft der runden Haunebu Fluggeräte: damit das Gravitationsfeld erzeugt werden konnte, rotierten Teile der Haunebu damit ein Antigravitationsfeld erzeugt werden konnte und dieser „Flugkreisel“ den physikalischen Gesetzen der Erde trotzen und damit auch fliegen oder gar schweben konnte ohne die Insassen zu transportieren. Die Flugkreisel, ebenfalls mundsprachlich, wurden auch als Reichsflugscheiben bezeichnet. Die Haunebu, oder eben Flugkreisel, bekamen diesen Namen durch die Popularität in der Nachkriegszeit, in welcher man die Flugscheiben rein als Geheimwaffe im Deutschen Reich angesiedelt hatte. Recht unwissend, dass die von Ihnen bezeichneten Reichsflugscheiben bereits vor dem Zweiten Weltkrieg konzipiert wurden und sogar Flüge zum Aldebaran unternommen sein sollen. Stichwort: Helena Petrovna Blavatsky und VRIL. Eine weiterführende und sogar noch absurdere Bezeichnung für die Haunebu/Flugkreisel ist die Bezeichnung der NS-Flugscheiben (wobei das NS wohl für National Sozialistisch stehen soll und die Haunebu in eine rein politische statt mystische Richtung lenken soll – immerhin ist eine Politisierung ein bedeutender Grund um die Interessen geschickt zu steuern), als eine Wunderwaffe die dem Reichsarsenal zugeordnet wird. Selten spricht man auch von einer Vergeltungswaffe, oder V-Waffe, welche auf die Entwicklungen der Raketentechnik zurückzuführen ist.

Der Flugkreisel/die Haunebu/die Reichflugscheibe gehört zu der Klasse der Nurflügler. Das heisst im Einzelnen, dass die Fluggeräte aus einem einzigen Körper bestehen, aus welchem man keine besonderen Flügel ersehen kann.
Seit den mystischen Haunebu/Flugkreisel gab es viele Versuche die Flugeingeschaften zu kopieren und nachzubauen. Diese blieben jedoch, zumindest nach bekannten Stand, erfolglos. Einige Nurflügler Typen wurden weit erfolgreiche produziert und sind als Stealth Bomber der amerikanischen Luftstreitkräfte bekannt geworden.

Share

Reichsflugscheibe

Die Haunebu Fluggeräte werden auch gerne „Reichfsflugscheiben“ bezeichnet. Eine Bezeichnung, welche sie aufgrund der zahlreichen Mystik aus der Zeit des Deutschen Reiches erhalten hat.

Es wird dabei gerne Vergessen, dass die Haunebu „Reichsflugscheiben“ bereits vor dem zweiten Weltkrieg erwähnt wurden und ein großer Kult um VRIL herrschte. Wie alles in der Zeit wurde der mystische Hintergrund der Reichsflugscheiben weitestgehend verdrängt und das Thema politisiert. Man denke nur an Helena Petrovna Blavatsky oder Maria Orisic! Geistige Mütter des VRIL Kults, der Reichsflugscheiben und unzähliger Mythen rund um die Haunebu.

Reichflugscheiben – RFZ „Rundflugzeuge“

In der heutigen Zeit finden die Reichflugscheiben Verwendung in Science Fiction, in Kunst, Verschwörungstheorien und werden gerne als pseudowissenschaftliche Forschung angesehen. Die Bemühungen von vielen unpolitischen Autoren haben an der Reichsflugscheiben Haltung auch heute nichts geändert.

Die Reichsflugscheiben, und das werde ich den Lesern des Haunebu Archivums kaum sagen müssen, sind untertassenähnliche Fluggeräte (andere Bezeichnungen sind z.B. Flugscheiben, Nurflügler, RFZ „Rundflugzeuge“ und auch fälschlicherweise „Foo Fighters“), welche den bekannten, physikalischen Gesetzen trotzen und ungeahnte Möglichkeiten für die Erforschung des Weltraums bilden.

Heute sehen viele Fans der Flugscheiben Thematik die Reichsflugscheiben in den Entwicklungen des US Militärs wieder. Nurflügler mit Stealth Technik (also einer Technik, welche es dem gegnerischen Radar schwierig macht das Fluggerät zu orten oder anderen Waffensystemen die Zielerfassung erschwert.

Reichsflugscheiben Zusammenhang 2012

Tatsächlich scheint ein Zusammenhang der vielen Publikationen und anderer Formen des Wiederaufkeimens der Reichsflugscheiben Mystik mit dem Jahr 2012 zusammen zu hängen. So erhoffen sich viele Jünger die Rückkehr der Götter, welche den Mystikern des 20 Jahrhunderts den Bau der Reichsflugscheiben und der VRIL Geheimnisse erst ermöglicht haben. Gleichzeitig geht man aber pessimistisch davon aus, dass die Welt am 21.12.2012 untergeht. Variationen des möglichen Weltuntergangs gibt es viele in dem Zusammenhang. Eine Aufzählung wäre hier allerdings deplatziert.

Share

Reichs UFO

Fliegende Untertassen, Reichs UFO, oder, die Sciencefiction mäßige Antwort auf Verfahren aus auch vor dem Dritten Reich.

Fliegen & Gleiten wie im Science & Ficton: Fliegende Untertassen und Reichs UFO s trotzen der uns verständlichen Wissenschaft und machen Unmögliches machbar!

Das Verfahren an sich könnte in keiner Weise herrlicher sein: Fluggeräte für die Luft und Astronautik, Geräte, welche ungeahnte Entwicklungsmöglichkeiten möglich machen.
Eines der größten Probleme der Haunebu Gefolgsleute ist außerdem bleibt die Begründungslage. Ablichtungen u. a. Videoaufnahmen stellen sich keineswegs selten als „Fake“ raus außerdem erschweren ernsthafte Forschung. Blaupausen sollen diese Begründungslage bessern, auch Schiffstagebucheinträge oder scheinbare, direkte Erzählungen von Bekannten und Verwandten werden dazu verwendet.

Reichs UFO - Mythos oder wahr?
Reichs UFO – Mythos oder wahr?

Technologie wie aus der SF: Reichs UFO in der Moderne

Avrocar - der kanadische Versuch einen Flugkreisel zu bauen
Avrocar – der kanadische Versuch einen Flugkreisel zu bauen

Wirklich aber stieß die Reifung der Nurflügel und bis dahin unbekannten Technik, auch im Teilbereich des Düsenantriebs, auf reges Interesse der Amerikaner welche in keiner Weise zuletzt ihre Verwertung im B2 Spirit Tarnkappenbomber außerdem F-117 Nighthawk fand. Ho IX V1 – dahinter verbirgt sich ein Nurflügler, düsenbetrieben. ein waschechter Nurflügler bei dem man wirklich keineswegs von einem Zufall sprechen kann, dass er den legendären Fluggeräten mehr als ähnelt. Während der Tarnkapenbomber Realität geworden ist, ist, wie schon erwähnt, der Avrocar der Kanadier gescheitert.

Reichs UFO: Ammenmärchen oder Praxis der Flugscheiben?

Abgesehen vom Mythosstatus dieser UFO hat diese Flugscheibe einen wesentlichen Einfluss in die Fantastik und die Science & Ficton genommen.
Längst ist ein Kult um VRIL Geheimbund Geheimbund und Haunebu Flugscheiben entstanden und beseelen nicht nur die Film Medien, anstatt des Weiteren Literatur und Grafik.
Bish heute haben die Wunderwerke der Haunebu überdauert u. a. begeistern jung entsprechend wie alt. So erzählen Sagen von frühen Erdmondlandungen, dem Besetzen der Südpolargebiet und Erbauung dortiger Basisstationen in “Neuschwabenland”, von dem Hohlwelt Mythen und anderen, in diesen Bezug zu bringenden Geschichten auch teils Verschwörungs Theorie.

Freilich ist hier sehr viel Möglichkeit für die Phantasie außerdem Betrug gegeben.
Auch wenn die ästhetische Variante selbstverständlich der Phantastik ihre Heimat hat, so darf sich hier, auf dieser Seite dennoch in keiner Weise fehlen.. Denn, außerdem das ist mehr als logisch, hat die Fantasie der Wissenschaft nicht fast nie erst auf die Sprünge geholfen u. a. sie ermöglicht.

Zusätzliche Begriffe für Reichs UFO:

  • Haneberg Apparat
  • Nurflügler. ähnlich der Rundflugzeuge
  • Haunebu
  • RFZ (siehe auch oben, Nurflügler)

Die Begriffe werden unabhängig der Beschaffenheit auch des Typs der Haunebu bezeichnet. Haunebu III, Haunebu IV, Jenseitsflugmaschine – eine Flugscheibe bedeutet nicht gleich Haunebu! Die auffällige Zigarrenform des Andromedageräts verrät dem Kenner, dass es sich dabei nicht um ein RFZ handelt, statt eine Art „Transporter“ für mehrere Haunebu außerdem Besatzung.

Share

Hanebu

Bei dem Begriff Hanebu handelt es sich um eine weitere, seltener verwendete Form des Ausdrucks Haunebu.

Es ist nicht ganz klar, ob Hanebu nur einem verbreiteten Tippfehler oder eine weitere Auslegung des Haunebuburg Gerät (Haunebu) ist.
Fakt is jedoch, daß unter dem Begriff Hanebu tatsächlich unzählige Texte, Diskussionen, Betitelungen von Haunebu Grafiken zu finden sind.

Auch wikipedia ist der Meinung und leitet die Anfrage Hanebu an die Stammseite Haunebu weiter.
Dies ist ebenfalls meine persönliche Meinung, daß Hanebu lediglich eine falsche Schreibweise der Haunebu ist, und wird somit auf den Hauptbegriff Haunebu weitergeleitet.

Verweis: Haunebu – Begriffsdefinition

Share

Jenseitsflugmaschine – JFM

Gestern erst schrieb ich über Viktor Schauberger (Wir bewegen falsch) und seine neuartigen Antriebsmethoden mittels Repulsion.

In diesem Artikel geht es über die Jenseitsflugmaschine, kurz JFM, ihre Hintergründe und die wenigen Daten und Fakten die uns bekannt sind.

JFM-Jenseitsflugmaschine
JFM-Jenseitsflugmaschine - Viktor Schauberger

Bei der oberen Grafik handelt es sich um eine Freigabe des US Militärs welche eine Skizze der Jenseitsflugmaschine darstellt und die Unterschrift von Viktor Schauberger trägt.
Laut den bekannten Informationen soll dies übrigens die einzige Skizze der Jenseitsflugmaschine sein.

Wie bei den anderen Projekten Schaubergers war auch hier die Implosionskraft der Antrieb.
Die Jenseitsflugmaschine war der Vorgänger für alle späteren Modelle der Haunebu, Vril Reihe usw. und wurde bereits in den Jahren 1922 gebaut.

Jenseitsflugmaschine – esoterische Hintergründe und Thule

Gebaut wurde die Jenseitsflugmaschine, wie oben bereits erwähnt, im Jahre 1922, in der Nähe Münchens. Es wird erwähnt, daß die Messerschmid Werke sowie andere große Luftfahrtunternehmen die Entwicklung gefördert und beobachtet haben. So will man auch Testflüge der Jenseitsflugmaschine im Augsburger Bereich beaobachtet haben.

Zu den Erkenntnissen über die Jenseitsflugmaschine sollen einige esoterische Medien gekommen sein, die von arischen Vorfahren aus dem Weltraum die Instruktionen zum Bau dieser Flugscheibe.
Maria, ein Medium der Thule Gesellschaft, will bereits 1919 Nachrichten von diesen Wesen, welche im System Aldebaran auf einem unbekannten Planeten leben würden, empfangen haben. Trotz der von Maria empfangenen Botschaften konnte sie diese nicht ausreichend deuten. Die Bilder die ihr aus dem Aldebaran System übermittelt wurden waren in einer Sprache die sich nicht übersetzen konnte.
Zu diesem Zweck wurde das Medium Sigrun von der Vril Gesellschaft in das Projekt mit einberufen welche die Botschaften entziffern konnte.
Ihren Angaben nach waren die Botschaften in einem alten sumerischen Dialekt.
Die Zeit der Konstruktion der Vril Maschine began bis zu ihrer Fertigstellung 1922.

JFM-Jenseitsflugmaschine Foto
JFM-Jenseitsflugmaschine Foto

Details zur Jenseitsflugmaschine

  • Die Jenseitsflugmaschine bestand im wesentlichen aus drei entgegengesetzt rotierenden Scheiben, was ihr die typische Flugscheiben Form verlieh. Die Scheiben waren verschieden groß: 8 meter, 6,5 meter & 7 meter.
  • Das Antriebszentrum der Jenseitsflugmaschine bildete 2,4 meter hoher Zylinder der inmitten der Scheiben in einem Loch von 1,8 metern montiert war.
  • Die Scheibenrotation diente dazu ein elektromagnetisches Feld aufzubauen
  • Test/Einsatzzeit: 2 Jahre bis zur Demontage
  • Klasse: Rundflugzeug, RFZ, Flugkreisel

Verbleib der Jenseitsflugmaschine

Nachdem die JFM Jenseitsflugmaschine demontiert wurde, die Gründe für die Demontage sind nicht bekannt, wurde sie in Augsburg eingelagert.
Bis zum Ende des zweiten Weltkrieges galt die Jenseitsflugmaschine als verschollen. Es gibt jedoch Hinweise, wonach sie ggf. in Peneemünde wieder zusammengebaut oder weiterentwickelt wurde. Die Spur findet sich bei Wernher Magnus Maximilian Freiherr von Braun wieder, welcher den amerikanischen Invasoren letztendlich zu ihrer Raumfahrt verhalf.

Fakt ist, daß die Grundlagen der Jenseitsflugmaschine die Basis für alle nachfolgenden Modelle der RFZ, Rundflugzeuge, und ähnlicher Bau und Antriebsarten die Vorlage war.
Eine bisher nicht wieder erreichte Leistung.

Share